Potenzial - Blog für die innere Heilung, bewusstes Leben, Inspiration aus der Mitte - Lebensmedizin für bewusstes Leben Bodensee

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Macht des Geistes

Lebensmedizin für bewusstes Leben Bodensee
Herausgegeben von in Empowerment ·
Tags: PotenzialEgoLeben
ÄNGSTE TRANSFORMIEREN
Selbstbewusstsein und  
Selbstwert erhöhen



Die Geschichte egobasierten Dramen beenden.
Kontaktiere deine wahre Essenz und hebe das
Monster vom Meeresgrund.
Blog-News 12.10.2017


Ängste transformieren - Egodramen aufgeben
Ganz leicht das Selbstbewusstsein und den eigenen Selbstwert erhöhen

Stell dir vor, da ist jemand in deinem persönlichen Umfeld, dem du aus einem bestimmten Grund Vorwürfe machst. Vielleicht ist diese Person ein ehemaliger Chef, der dich aus deinem so geliebten Job gekündigt hat. Du bist, obwohl das Ereignis schon Jahre zurückliegt immer noch gleich wütend auf diesen Menschen jedesmal wenn du daran denkst oder von ihm sprichst. Oder vielleicht ist da ein Elternteil, dem du etwas nicht verzeihen kannst. Vielleicht ist es nur eine Kleinigkeit, vielleicht ist es ein Bild verbunden mit einem Gefühl, dass immer wieder in dir aufsteigt. Egal um welche Situation oder Begebenheit es sich handelt. In dir lebt diese Geschichte tagtäglich oder sie tritt in bestimmten Situationen an die Oberfläche. Oft sind Ereignisse auch an bestimmte Jahreszeiten gebunden. Ein hitziger Tag zum Beispiel ist Weihnachten, wenn Familien sich treffen. - Manchmal kann es auch sein, dass wir uns an bestimmte Situationen nicht mal mehr erinnern. Das Körperbewusstsein allerdings weiss genau, wann ein spezifisches Ereignis eingetreten ist.

Da ist also die Geschichte, der wir Wichtigkeit und Kraft geben. Egal ob schön oder nicht. Wir halten diese Geschichte in uns am Leben mit freudigen Gefühlen oder mit dramatischen Empfindungen oder Körperschmerzen.

Schöne Lebenssituationen beflügeln uns und erweitern unser Glückempfinden. Schwierigen Lebensgeschichten haften in uns und bleiben lebendig. Meist werden die kleinen Drachen immer grösser und entwickeln sich im Lauf der Jahre zu überdimensionalen Monstern. Und.. Dramageschichten beinhalten immer einen tiefen Schmerz, den wir versuchen auszublenden. Lieber eine Dramageschichte am Leben erhalten, wie den tiefliegenden Schmerz anzuschauen und in Bewusstheit zu transformieren. Tiefe Verletzungen wollen auf dem Meeresgrund bleiben in einer dickwandigen Bleikiste, verschnürt mit grossen Schlössern. Es könnte sonst sein, dass das Monster ausbricht und grossen Schaden anrichtet. - Ist das so? Nein, bestimmt nicht, aber die Angst vor der Angst, dass ein Schmerz an die Oberfläche kommen könnte ist in fast jedem von uns existent. Also lassen wir den Urschmerz lieber auf dem Meeresgrund liegen und halten die rote Boje an der Meeresoberfläche bevorzugt am Leben. Das Drama, dass du erlebt hast, wirkt also in der Tiefe und an der Oberfläche. Diese an der Oberfläche wirkenden Geschichten haben einen Vorteil. Wir können sie erzählen und somit halten sie das Monster in uns im Zaum, zumindest eine Weile. - Wer hat nicht eine solche Freundin, die bei jeder Begegnung zuerst einmal das ganze Spektrum von Drama über einem ausbreitet. Natürlich ist der zwischenmenschliche Austausch eine schöne Begebenheit und das Mitgefühl eine schöne Eigenschaft. Aber du kennst bestimmt solche Menschen, die dich benutzen um sich besser zu fühlen, zumindest für einen Moment. Denn das ewige Wiederholen der Dramen hilft nur kurzzeitig. Wenn du jemand mitfühlende Worte mitgibst, dann fühlt sich diese Person für einen Augenblick besser. Doch schon nach kurzer Zeit führt sie den ewigen Kreislauf der egobasierten Gedanken und leidet weiterhin.

Falls du zu denjenigen gehörst, die in sich Dramen trägt und diese belasten dich zusehens, so stell dir folgendes vor. Die Geschichte, die du dir dauernd erzählst hörst ja du von morgens bis abends, sie wird beim Erzählen gehört von deiner Umgebung und sie könnte gehört werden von derjenigen Person, die an dem Drama massgeblich mitgewirkt hat. - Das Erzählen der Dramageschichte an die Freunde bewirkt kurzzeitige Erleichterung für dich. Aber du weisst, bist du wieder alleine, taucht das Elend wieder in dir auf. - Allerdings erzeugt das Drama in dir etwas Entspannung. Wecken wir das Monster auf dem Meeresgrund nicht auf.. noch nicht.

Stell dir nun vor, du erzählst die Geschichte der Person, die sie betrifft. Du sitzt ihr gegenüber, du  hast den Mut gefunden sie betreffend diesem Thema anzusprechen und nun leerst du deinen Kropf und die ganzen Vorwürfe, die schon jahrelang in dir lebendig sind ergiessen sich über den Menschen, den du beschuldigst, verantwortlich für etwas machst oder einfach anschwärzt. Stell dir vor, die Person sitzt dir Visavis und hört dir aufmerksam zu. Sie lässt dich ausreden und bleibt dabei ganz ruhig. Du bemerkst, wie dich all die angestauten Worte und Gefühle am Anfang noch etwas zögerlich aus dir hervor treten. Dann aber entwickelt sich das Wortfeuer zu einem tosenden Waldbrand und du ergiesst alles über die angeklagte Person vor dir. Nach einer Weile bist du fertig, alles ist gesagt, alle Vorwürfe sind ausgesprochen, alle Verletzungen ebenso. Jetzt herrscht für einen Augenblick absolute Stille. Du wartest und möchtest nun von deinem Gegenüber, dass der Schmerz in dir endlich aufhört. Sie könnte sich entschuldigen, um Vergebung bitten, dich in den Arm nehmen, dich um Verzeihung bitten. Alles ist gesagt, dass kochende Gefühl in dir brennt noch und nun sollte da die kühlende Welle kommen, die das Brennen in dir wieder in Harmonie bringt.

Nach einem langen stillen Augenblick, die Person deiner Anklage schaut dich nach aufmerksamen Zuhöhren mit klarem Blick an und sagt. Die Geschichte hat sich so nicht zugetragen. Ich weiss nicht wovon du sprichst. Ich habe keine Ahnung wovon du erzählst. Wie kommst du nur darauf, dass ich dies oder das gemacht hätte. Ich liebe dich über alles. In den Augen der anderen Person siehst du die Liebe, die dich gerade tief im Herzen berührt. Gleichzeitig jedoch bist du total verwirrt. Du begreifst nichts mehr. In dir war jahrelang diese Geschichte lebendig. Nach vielen Jahren hast du den Mut gefunden, die Geschichte zu präsentieren und um Klärung zu bitten und nun war die Geschichte nicht existent? Wie kann das sein. - Die Person deiner Anklage steht auf und geht, wortlos. Was passiert jetzt in dir? Du hast die Möglichkeit, das Drama wieder aufzunehmen und weiter zu entfachen über den Rest deines Lebens. Aber du hast auch die Möglichkeit inne zu halten. Die Fassungslosigkeit, die du gerade erlebst in Wahrheit und Freiheit umzuwandeln.

Jegliche Geschichten, die du dir erzählst haben keinen Bestand. Es sind immer nur Geschichten, die in deinem Ego leben und dir etwas Halt in einer Welt voller Angst schenken. Aber willst du wirklich ein Leben voller Ängste leben? Nein, ich glaube nicht. Jeder von uns liebt die Momente, die frei von Bedenken und Ängste sind. Die Momente, in denen die Welt einfach in Ordnung ist. Die Momenten, wo sich ein Glücksgefühl in uns ausgebreitet hat und man eigentlich gar nicht weiss, woher dieses Glück kommt. Das Glücksgefühl hat in diesen Momenten nicht einmal die Qualität von Glück im eigentlichen Sinn, wie wir das kennen. Diese Glücksgefühle brauchen keinen Applaus von Freunden, sie brauchen keinen neuen Lippenstift und keine zärtliche Berührung. Diese Glücksgefühle sind der Kontakt in dein wahres Sein, dass frei von allem ist. Es ist die grandiose Verbindung in alles. Ein Gefühl wahren Da-Seins.

Es ist also eine gute Idee, die ewigen Kreisläufe im Kopf, die ewigen Dramen anzuhalten und auf den Meeresboden zu gehen und die Kiste zu öffnen. Die grösste Angst ist immer die Reise zur Kiste und das Öffnen der Kiste, denn in der grossen dickwandigen Truhe ist immer ein süsses Geschenk, dass dich liebend anlächelt.

Ängste halten uns immer klein. Ängste halten dich davon ab selbstbewusst, selbstbestimmt und glücklich zu sein. Wenn in dir Angstfeuer brennen, dann machen sie dich klein, lassen dich ohne oder mit kleinem Selbstwert ein mangelorientiertes Dasein fristen. Vielleicht gehörst du zu denen, die denken!! sie müssten etwas besser im Leben machen, etwas verändern, optimieren oder verbessern um mehr Selbstbewusstsein und Selbstwert zu generieren, um jemand zu sein, in der Welt gesehen und geachtet zu sein. Weit gefehlt, du musst gar nichts an dir verbessern, du musst nichts optimieren oder dir bessere Lebenssituationen wünschen.

Einfach indem du aufhörst dir die ewigen Dramageschichten zu erhählen und anfängst die darin enthaltenen Angstgeschenkte zu öffnen und in diesen ewige Meer von wahrem Glück zu entlassen erinnerst du dich an deine wahre Kraft. Es besteht dann keine Frage mehr, ob du gut genug bist oder nicht. Nein, jede Angst, die du in das Ewige entlässt beschenkt dich in deine wahre Kraft auf ganz natürliche Weise.

Ich lade dich somit herzlich ein, jetzt sofort die Geschichte die am meisten in dir brennt anzuschauen. Was ist die Angst, die sich hinter dieser Geschichte verbirgt, was ist das grosse Monster, dass du vehement versuchst zu verdrängen. Halte einfach einen Moment inne, schau und frage dich. Was ist meine Angst in dieser Story. Ich bin überzeugt, die Antwort wird dich tief bewegen und dich mit dem Geschenk der Erweiterung beschenken. Oft genügt diese Antwort schon, um in dir ein neues Bewusstsein zu generieren und dich in deien wahre Essenz zu erweitern.

Manchmal ist es auch hilfreich in bewusstem Kontakt mit seiner wahren Essenz zu gehen, also mit der Aufmerksamkeit in das Herz zu gehen und dort zu verweilen bis sich Stille zeigt. Dann in dieser Stille gewahr zu sein, bis du in dem ewigen Meer der Zeitlosigkeit bist. Und dann nimmst du die vorher benannte Angst als Energiekonstrukt und schaust sie in dieser zeitlosen Stille einfach für einen Moment liebend an, bis sie sich ins Nichts auflöst. - Wahrer Frieden beschenkt dich und die Erinnerung deiner wahren Existenz. - Nichts weiter ist notwendig. Und auch die Erinnerung des Schmerzes deines Körperbewusstseins löst sich gleichzeitig auf.

All die Geschichten, wirklich alle Geschichten die wir uns erzählen sind nur Ausdruck unseres Egos, dass von Angst, Drama und Mangel lebt. Es ist somit eine gute Idee diese Geschichten in das ewige Meer zu übergeben, denn wer frei all der Ängste ist und in bewusstem Kontakt mit seiner wahren Essenz ist, für den gibt es keinen Grund mehr Ängste am Leben zu erhalten. Und, wer aus seinem bewussten Sein lebt, der erkennt all die angstmachenden Projektion von Dramen und löst diese mit einem liebenden Blick aus dem existenziellen Bewusstsein einfach auf, bis sie nicht mehr als Erweiterung deiner inneren Dramen im Aussen sichtbar sind.









Office +41 (0)52 657 10 31
claudia@lichtweberin.com

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü