Körperheilung - Blog Weg zur Mitte, Bewusstseinsentwicklung, Ganzheit - Lichtweberin, die mediale Heilberatung für bewusstes Leben

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frieden mit sich schliessen. - Eingefrorene Emotionen aufheben - Verjüngungsprozesse im Gesicht einleiten

Lebensmedizin für bewusstes Leben Bodensee
Herausgegeben von in Körperheilung ·
Tags: VerjüngungsprozessFriedenschliessenTraumabehebenGedankenklärung


Gesichtsverjüngung, Gesundheit und inneren Frieden über das Gesicht und Denken beeinflussen

Irgendwann kommt der Zeitpunkt da schaust du in dein Gesicht. Du siehst die wohlverdienten Kerben, die die Geschichte deines Lebens zeichnen. Im Idealfall strahlen deine Augen und dein Gesicht drückt sich aus in Freude und innerem Frieden. Im Idealfall ist dein Energiesystem, dass was dich im unsichtbaren Raum als Energie zuerst ausdrückt freundlich und wohlwollend aus. Im Idealfall bist du ein Feld von Kohärenz. Sehr oft jedoch ist der eine oder andere Bereich deines Wesens in Unfrieden. Manchmal treten wir an Menschen heran, die trotz ihrer äusserlichen Schönheit etwas in sich tragen, dass uns Abstand halten lässt. Und umgekehrt können "offensichtlich" unschöne Menschen unglaublich anziehend sein alleine durch ihre Ausstrahlung. Die Wertung dabei trifft jeder für sich selbst. Schon der innere Friede mit der Schönheit seines körperlichen Ausdrucks bringt mehr Ausstrahlung und Schönheit hervor. Innerer Friede trägt sich in Wellenform durch das ganzes Wesen und Energiefeldes jedes Individuums. Wer nun bewusst sein Feld mehr und mehr zu einem reinen liebenden Energiesystem bewegen möchte, der kann dies auf x-Wege tun.

Eine einfache Möglichkeit inneren Frieden zu generieren und bewusst eingefrorene Emotionen aufzuheben ist es sich seiner Ausdrucksweise bewusst zu sein. Durch das Anhalten ermöglicht man der Nervenstruktur sich zu entspannen und neu zu ordnen. Gleichzeitig wirkt sicht die neue Struktur und Nervenverbindung in ein friedvolles Dasein aus und löst auch die dazugehörigen körperlichen Symptome in eine wohlklingede Energie.


Krankeit findet nie im Körper statt. Es ist immer nur die Geschichte, die wir über etwas, dass in uns gerade stattfindet erzählen. Vielmals werden so Krankheiten, Symptome oder emotionale Blockaden durch Angstgeschichten manifestiert und eingefroren. Das Wieder- und Wiedererzählen, sei es laut oder innerlich verstärkt die Verbindung auf körperlicher Ebene. Und so bewegen sich Kranheitsgeschichten oder auch tragische Lebensumstände hin bis zum totalen Zusammenbruch oder Tod.


Wer nun dem herrlich verführerischen Lärm im Kopf zuhört, der wird sich der Absurdität dieser Funktionen und vor allem Auswirkungen bewusst. Und schon durch das bewusste und liebende Zuschauen verändern sich Symptome und können sich wieder in Einklang zurück bewegen.


Das Leben zeichnet einem. Wer kennt diese Aussage nicht. Dann, irgendwann ist im Gesicht die Verbitterung, der Frust oder die Angst oder Krankheit sichtbar. Irgenwann ist es nicht mehr ein Etwas, dass im Innern stattfindet. Nein, irgendwann übernimmt der Körper die geistige Haltung. Knochen, Wirbelsäule oder Gelenkstrukturen verschieben sich und bringen Schmerzen hervor. Und das Gesicht manifestiert den inneren Schmerz mehr und mehr nach aussen. Kerben der Verbitterung, des Schmerzes oder der inneren Verwirrtheit zeichnen sich nach jahrelangem innerem Maltretyrium deutlich ab. Um nun diese Furchen im Gesicht bewusst aufzuheben, gibt es eine leichte Weise die ich hier gerne vorstelle, um frustrierende Lebensereignisse, die grosse Auswirkungen haben in Frieden zu bringen.



Inneren Frieden herstellen über die Gesichtsfunktion und dem Denken

Ständig kreisen in dir Gedanken und Geschichten. Du erzählst sie dir selber, du erzählst sie der Welt und lässt dein Umfeld leise oder lautstark daran teilhaben. Autofahren ist ein super Gefährt um den innewohnenden Frust lautstark auszupusten. Aber auch die Vergangenheit wird oft tagtäglich in sich wiederholt, denn nicht verarbeitete Lebensereignisse wollen gesehen sein. Dafür allerdings ist es nicht mehr notwendig in Gesprächstherapien diese aufzuarbeiten. Natürlich, wem dies hilfreich ist, bitte.. der möge sich diesen Therapiemethoden zuwenden.. Ein persönliches Visavis, dass reflektiert und unterstützt ist auf jeden Fall hilfreich. Nur, wer gerne selbstbestimmt sich seinem Ursprung erinnern möchte, der probiere die Lösung der Geschichten über das Gesicht. Eine Idee, die sich überall und zu jeder Zeit anwenden lässt und die eine grosse Wirkung mit sich bringt.


Wenn du jetzt also gerade deinen Gedanken zuhörst und zusiehst, dann beobachte diesmal nicht nur die Worte, sondern schau, was dein Gesicht macht. Der innere Gedankenfluss erzeugt immer auch gewisse Gesichtsbewegungen. Schau dich in der Wohnung um und sieh vielleicht die Blume auf dem Tisch. Sofort zaubert dir die Schönheit der Blume oder der Gedanke, wie du sie bekommen hast ein Lächeln auf dein Gesicht. Und so ist es auch mit nicht so gerne gesehenen Gedanken wie Schmerz, Traurigkeit, Wut, Verzweiflung und desgleichen. - Schau dich wieder in der Wohnung um. Vielleicht ist da ein Utensil, dass du von einem geliebten Menschen bekommen hast und der nun nicht mehr in deinem Leben ist. Sofort fliegt ein Gedanke durch dein Energiesystem, die die Momente aufleben lässt vor deiner inneren Leinwand. Und in deinem Gesicht bewegt sich etwas. Vielleicht ziehst du die Lippen nach unten, du presst die Lippen zusammen oder dein Blick schweift zum Boden.


Nehme dir die nächste Zeit etwas bewusstes Sehen für das. Schau, wie Gedanken in deinem Gesicht Bewegungen hervor bringen. Bewerte sie nicht. Sei neugierig für das, was du erlebst. Sei dir auch bewusst, wie Elemente im Aussen in dir Gedanken erzeugen. Meist sind dies immer die selben. Wir wiederholen grundsätzlich immer das gleiche.. jeden Tag.. Nun ist es Zeit, etwas inne zu halten, um diese Ewigschlaufen zu unterbrechen und in mehr Frieden und Freude zu bewegen. Der Effekt dieser Arbeit ist ein Gesicht, dass sich verjüngt, mehr friedvollen Ausdruck hervor bringt und das ganze Körperenergiesystem eine wohlwollende Energie ausstrahlt.


Wenn du eine Weile die Auswirkungen deiner Gedanken auf dein Gesicht beobachtet hast, dann kannst du als weitere Ebene die Position deines Gesichtes dazunehmen. Es kann zum Beispiel sein, dass eine Reaktion in einer bestimmten Kopfhaltung stattfindet. Es ist dann, wie für einen Moment dein Kopf, Gesicht und Gedanke einfrieren. Du kennst dies bestimmt, wenn der Blick starr wird durch einen inneren Denkvorgang.. Vielmals passiert dies, wenn wir an zukünftige oder vergangene Ereignisse denken (was muss ich noch für die bevorstehende Reise einpacken.. wie war das, als der Unfall passierte.. war da ein weisses Auto?) Es sind einfach Gedankenmuster, die den Körper einen Moment in Starre bringen und der Gedanke wie durch einen riesen Tunnel in ein anderes Universum reist. Bestimmt warst du schon an so einem Gespräch, wo dein Gegenüber für einige Momente nicht mehr erreichbar war.


Finde nun in deinem Gedankenfluss, die Momente, bei denen dein Gesicht eine "ungeliebte" Pose einnimmt wie zum Beispiel Lippen zusammenpressen, Ausdruck von Traurigkeit, Kopfneigung nach unten etc. - Statt einfach weiter zu machen in deinem Tag und Denken, hältst du jetzt bewusst einen Moment inne. Du bleibst in dieser Pose und Starre. Dein Bewusstsein ist bei der "Furche im Gesicht" und gleichzeitig bei dem energetischen Muster, dass gerade in dir wirkt über diese Furche. - Schau hin.. zuerst ist dein Bewusstsein bei dem spezifischen Gesichtsausdruck, dann bleibst du dabei und lässt das Lippen pressen zu einer Energiewolke vor dir entstehen. Und dann wirst du dir der darin enthaltenen Emotion / Gefühl bewusst.. Und auch wenn du das Gefühl / Emotion nicht benennen kannst, so kannst du die Energiewolke auf jeden Fall benennen in Form oder Farbe. Schau die Wolke einfach liebend sanft und mit deiner ganzen Aufmerksamkeit an, dann erfährst du sofort Entpannung im Gesicht. Leichtigkeit stellt sich in deinem ganzen Sein ein und du fühlst dich frischer.. vitalisierter.. Natürlich kann auch sein, dass das Gefühl dieser Wolke sich für einen Moment ausdrückt.. mit Tränen, verstärkter Atmung, Herzklopfen. Es ist gut dies einfach zuzulassen ohne es anhalten zu wollen. Durch das wertfreie Sehen dieser bis jetzt "eingefrorenen" und nicht gesehenen Emotion löst sich diese einfach auf. Wer diese Vorgehensweise eine Weile mit seinen eher destruktiven Gesichtsausdrücken praktiziert wird mit der Zeit mehr inneren Frieden erleben, der sich im Gesicht wohlwollend ausdrückt.


So können auch auf körperliche Ebene Symptome verschwinden. Wer zum Beispiel Leberprobleme hat, die oft mit viel Wut in Verbindung gebracht wird, der kann über das Lösen des Wutausdruckes im Gesicht bei wuterzeugenden Gedanken - die Leber auf einfache Weise regenerieren.


So leicht ist es, Gutes für sich zu tun.












Heilungsprozesse des 21. Jahrhundert

Lebensmedizin für bewusstes Leben Bodensee
Herausgegeben von in Körperheilung ·
Tags: ProzessarbeitHeilungswegeGesundheitstherapie

Energiemedizin im Bewusstseinsfeld
Manchmal bin ich echt fassungslos, wenn ich sehe, wie noch immer kathartische Heilungsarbeit hochpopuliert wird. Dabei ist es egal, ob sich ein Klient einem Therapeut hingibt oder ob er an sich Selbstheilungsarbeit leistet. Manchmal habe ich das Gefühl es gilt noch immer die Überschrift "viel Drama hilft viel Heilung". Wer ein Leiden hat, der soll bitte einen Prozess durchstehen, der um so tiefer die emotionale Entladung geht, umso tiefer ist die Heilung. Vielmals sehe ich wie Heilungswege & Erwachungswege über das Lösen von Problemen einher gehen. Ich lese davon, wie Ziebelschalen herunter geschält werden müssen, damit das Licht hervor scheinen möge. Im Grundsatz bin ich mit dieser Idee sogar einverstanden, nur.. wer sich mit Dramen beschäftigt wird mehr von Dramen anziehen. Das ist das einfache Gesetz der Anziehung. Werden also emotionale Holpersteine über den Fokus einer Blockadenlösung gelöst, müssen sich unweigerlich neue Stolpersteine auftun, die gelöst werden wollen, da hier oft nur das Ego angesprochen wird und nicht die Verschiebung in eine harmonische Energiestruktur. Egobasierte Heilarbeit kann also niemals der Weg sein, um dem heiss geliebten Samadhi näher zu kommen oder um eine nachhaltige Heilung einzuleiten. Natürlich sind Erfolge bei tiefgreifender Heilarbeit immer sichtbar. Beim Lösen von Blockaden geht vielmals die Erweiterung der eigenen WeitSicht einher und generiert mehr Bewusstheit. Und natürlich, wer seine Themen nach und nach abarbeitet, der bekommt eine grössere Perspektive auf die Dinge, erhält neue Sichtweisen für seinen Lebensstil und bestimmt auch herrliche Einblicke in die Essenz seines (Da-)-Seins. Die Frage ist nur, wieviel Zeit und Leben man für die Erinnerung seines wahren Daseins beanspruchen möchte. Und, wer sich laufend durch das Lösen von Blockaden optimiert, der zieht unweigerlich immer mehr von dem an, dessen er im eigentlich loswerden möchte. Die Beschäftigung über das Ego, dieser niedergetackteten Kopfmaschine, die nicht sehr viel mit der wahren Essenz zu tun hat. - Es gilt also nicht die Zwiebelschalen nach und nach abzuschälen, sondern einen Zugang zum Kern zu bekommen und dann aus dieser Essenz heraus zu Sein. Das Sein aus der Essenz hat nichts mehr mit Problemen, Kranheit und Erreichung irgendwelcher Ziele zu tun. Nein, das Wirken aus der Essenz ist Einheit in Liebe.


Heilungswege des 21. Jahrhundert
Wer also Lebensballast mit sich herum trägt und nicht in eine Beratung gehen möchte aus Angst in einer psychologischen Beratung zum Beispiel Seelenstriptease machen zu müssen, und deshalb weiterhin auf seinem belasteten Lebenswegen geht, der wisse.. es gibt neue.. angenehme Wege.. die ohne Drama sehr gut und effektiv funktionieren. Und genau dasselbe gilt bei Heilungswegen. Wer körperliche Schmerzen und Kranheiten hat, der muss nicht in der Vergangenheit nach Ursachen suchen und diese mit schmerzhaften Erinnerungen in Balance bringen. Nein, die Heilung des 21. Jahrhunderts beruft sich auf die energetischen Muster, die leicht bewegt und transformiert werden können ohne die schmerzvolle Geschichte zu kontaktieren. Wer sich nun in die Hände eines ganzheitlichen Gesundheitstherapeuten begibt, der kann sich freuen. Das Graben in der Vergangenheit hat ein Ende, das Lösen tieftraumatischer Erlebnisse muss nicht mehr an die Oberfläche. Die Heilung der neuen Zeit erfordert keine Geschichte mehr, der Heiltherapeut der neuen Zeit arbeitet nur noch mit energetischen Mustern und Frequenzen und weiss diese auf einfachste Weise in neue Energien zu transformieren. Und ja klar, kann die Verschiebung von Energie zu kurzzeitigen emotionalen Schwankungen führen, die sich mit Tränen äusseren. Diese werden aber für den Klienten weitgehend entladend, reinigend und als erleichternd empfunden.

Prozessarbeit hat also nichts mehr mit Schmerz und Leiden zu tun. Nein, dass wäre ja nur eine Wiederholung der Geschichte, die schon passiert ist. Heilungsarbeit, die durch Prozessarbeit begründet ist muss in der heutigen Zeit ganz einfache und angenehme Strukturen aufweisen. Die Kompetenz eines Heilers der heutigen Zeit ist daran zu erkennen, dass er im morphischen Feld arbeitet, dass heisst frei von Zeit und Raum arbeitet und vor allem ohne Geschichte. Natürlich ist ein Umreissen einer Lebenssituation wichtig um die Basis für ein erfolgreiches Arbeiten im morphogenetischen Feld zu gewährleisten.   

An alle mit chronischen Kranheiten, Schmerzsymptomen und Krankheiten: Krankheitsauslösende Muster können einfach im Feld angeschaut, manchmal aufgestellt und immer intuitiv wahrgenommen werden. Die Lösung erfolgt auf Energieebene, die Realität folgt. Das ist das Gesetz der Energie. - Energie formt Materie. Also ist immer der erste Schritt neue energetische Qualtiäten hervor zu bringen und dann das Feld arbeiten zu lassen für eine Manifestation auf der Realitätsebene.

An alle die therapeutisch arbeiten: Die Energiemedizin des 21. Jahrhunderts fordert von therapeutisch arbeitenden Menschen das Wissen und Anwenden der Energiebewegung in der Matrix. Nur wer die Instrumente der Intuitiven Wahrnehmung beherrscht, kann nachhaltige Heilungsbewegung einleiten ohne sich an der Dramaebene zu bewegen. Und wie schon gesagt, wer auf der Dramaebene arbeitet, der versucht Lösungen hervor zu bringen, die vor allem das Ego und die Geschichte ansprechen, aber nicht die energetische Komponente aus der Essenz bewegt.

Die neue Heilbewegung berührt ausschliesslich aus der Essenz und manifestiert sich durch das Feld durch Raum und Zeit in eine neue Energie. Solange Schuldfragen geklärt werden wollen, kann keine wahre Heilung erfahren werden und es kann kein Leben in Gesundheit, Reinheit und vor allem Dankbarkeit und Güte gelebt sein. Und natürlich, der Weg ist das Ziel. Jedoch ist die Heilung des 21. Jahrhunderts neu fokkussiert. Klar strukturiert, aus der Essenz, durch Raum und Zeit auf Energieebene mit den Instrumenten der Intuitiven Kommunikation.


Interessierte Therapeuten, Heilsuchende und Erwachte lade ich ein die Instrumente der Intuitiven Kommunikation anzuwenden. Ausbildungen gebe ich gerne auf Anfrage.


Störungen im Körper über Autonomes Nervensystem harmonisieren

Lebensmedizin für bewusstes Leben Bodensee
Herausgegeben von in Körperheilung ·
Tags: EnergieheilungHeilungChronischeErkrankungenOrgandefekte



ENERGETIK DES AUTONOMEN NERVENSYSTEM MIT HEILUNGSANSÄTZEN
Wie energetische Blockierungen im Nervensystem aufgehoben werden können & den damit verbundenen Heilungschancen für die die dazugehörigen Organe




Heilung ist nur vom Ursprung möglich, sagt man. Die Frage für mich ist nur, wo ist dieser Ursprung. Ist der Ursprung vielleicht eine emotionale Belastung, die sich auf ein Organ gelegt hat und so eine Krankheit augelöst hat? Ist der Ursprung in einer lebensübergreifenden Erfahrung, also ein Inkarnationsthema und traumatisches Erlebnis, dass eine Störung im Körpersystem ausgelöst hat oder ist vielleicht einfach eine Fehlfunktion im Körper die Ursache für eine Krankheit. Ja und wenn das Körpersystem Ursprung einer Krankheit ist, was beinhaltet dann das Körpersystem. Ist der Ursprung im Krankheitsherd zu suchen auf körperlicher Ebene oder der Ursprung vielleicht im Energieraum des Körper zu finden. Sind wir doch alle energetische Wesen und Energie formt die Materie. So wie dementsprechend Kranheiten immer in einem schwachen Energiefeld wahrzunehmen sind, ist demnach der Ursprung einer Kranheit im Energiesystem, also rund um das Energiefeld des Menschen zu finden? Oder ist das Energiefeld nur eine Widerspiegelung von anderweitigen Ursachen?

Ursprungsthemen sind für mich wie ein Fischen im weiten endlosen Meer. Wer sich Ursachen bewusst werden wil um diese dann bewusst vom Ursprung her zu heilen, der beschäftigt vor allem sein Ego, nicht aber eine nachhaltige Heilung. Alles ist Energie. Und immer dort wo unsere Aufmerksamkeit ist, da ist auch die Energie. Also viel Aufmerksamkeit auf ein Thema gleich viel Energie im System und somit viel Beschäftigungspotenzial. Allerdings, arbeiten wir auf der Energieebene ist die Schaffenskraft mit dem Heilungspotenzial sehr einfach und umfassend. Im Wahrnehmungsmodus auf energetischer Ebene können ganze Universen auf der Hand schwebend verkleinert werden. Menschen können zu kleinen Menschen geschrumpft werden und Körperzellen zu haushohen Energiegebilden. Im energetischen Reich ist die Dimension nebensächlich. Hier gilt das Gesetz der Intention und Fokus. Dies bedeutet, wohin wir unseren Fokus auch legen, diesen Bereich können wir für eine klare Sicht vergrösseren oder für eine umfassende Energiebearbeitung verkleinern. Dabei kann eine Intention "vom Ursprung her" einfach eine sich zeigende Energiewolke sein, die bearbeitet werden und in Harmonie gebracht werden kann. Und das auf ganz einfache Weise.

Heilungsmodelle sind somit sehr unterschiedlich in ihrer Funktion und Wirkungsweise. Und solange sie sich auf der Ebene einer harmonisierenden Neulösung bewegen vielfach herzlich erfolgreich.



DAS HEILUNGS-EXPERIMENT IM AUTONOMEN NERVENSYSTEM

Gerade erforsche ich das autonome Nervensystem mit seinen energetischen Qualitäten.  Das autonome Nervensystem, auch vegetative Nervensystem (wikipedia.org/wiki/Vegetatives_Nervensystem) steuert gewisse automatischen Vorgänge im Körper.

Text Wikipedia
Über das vegetative Nervensystem werden zur Aufrechterhaltung des inneren Gleichgewichts (Homöostase) die lebenswichtigen Funktionen (Vitalfunktionen) wie Herzschlag, Atmung, Verdauung und Stoffwechsel kontrolliert und gesteuert. Auch andere Organe oder Organsysteme werden vom vegetativen Nervensystem innerviert, so beispielsweise die Sexualorgane, Endokrine Drüsen (Hormone), Exokrine Drüsen (wie z. B. Schweißdrüsen), das Blutgefäßsystem (Blutdruck) oder die inneren Augenmuskeln (Pupillenreaktion).
Man untergliedert das vegetative Nervensystem nach funktionellen und anatomischen Gesichtspunkten in

  • Sympathisches Nervensystem
  • Parasympathisches Nervensystem
  • Enterisches Nervensystem (ENS) – das Nervensystem des Magen-Darm-Trakts, das ein vollkommen selbstständiges Regelsystem ist, jedoch durch Signale vom Sympathikus und Parasympathikus beeinflusst wird.

Ein System somit, dass einen grossen Einfluss auf den Körper mit einer gesunden Funktionalität zu tun hat.  Wer nun also ein gesundheitliches Problem hat, der schaue einmal auf die Funktionsweise seines vegetativen Nervensystemes. Im Internet können dazu ganz einfach Bildtafeln angeschaut werden. Die Nervenstränge aus der Wirbelsäule führen sich in die Organe fort. Wer nun intuitiv arbeitet kann ganz einfach schauen, ob die "Leitung aus dem Gehirn bis zu dem betreffenden Wirbel" frei ist oder eine Störung, also eine Blockierung aufweist. Ist die Leitung bis zum Rückenwirbel frei, kann man in der Wahrnehmung die Verbindung vom Rückenwirbel bis zu entsprechenden Organ anschauen. Auch hier ist zu überprüfen, ob die Verbindung frei fliesst oder eine Stauung aufweist.

Falls eine Stauung bemerkbar ist, kann diese auf unterschiedlichste Weise bearbeitet werden. Ein liebendes Hinschauen auf den Blockierungspunkt wirkt oft schon, dass sich die Stauung auflöst und wieder frei fliesst. Natürlich kann der Stauungspunkt auch vergrössert werden und als grosses Energiegebilde im Raum aufgebaut werden. Nun kann Energiemedizin downgeloadet werden und somit eine nachhaltige energetische Umwandlung des Blockierungspunktes erreicht werden. Wer gerne mit Heilsymbolen arbeitet, kann ein bekanntes Heilsymbol nehmen und energetisch auf die blockierte Stelle legen.

Bei einem Channeling habe ich noch eine andere Methode gehört, die mir gerade auch sehr gefällt. Hier folgt der Heilungsweg über die Umkehrung. Ein blockierter Bereich wird somit aus dem ganzen System herausgenommen und angeschaut in seiner Energiefrequenz. Dabei wechselt man von der Wahrnehmungsebene noch auf die Frequenzebene. Schaut man sich das Energiemuster an, weist dies je nach Kranhkeit und Blockierung sein eigenes unkohärentes Muster auf. Die Lösung um das Muster wieder in Einklang zu bringen ist einfach. Man löst das Energiemuster heraus und zeichnet es in Umkehr einfach wieder auf das blockierte Energiekonstrukt
hinein. So erfährt das blockierte System Heilung durch sich selbst. Sozusagen als homöopatische Eigenmedikation.

Ich finde es ist sehr spannend überhaupt auf die energetische Wirkungsweise des vegetativen Nervensystemes zu schauen, bewegt es doch unbewusst eine Menge an Funktionen in unserem Körper. Kann auf einfachste Weise eventuell gestörte Verbindungen zu den Organen und somit zu den dazugehörigen Bereichen wieder in Einklang gebracht werden, löst dies meiner Meinung nach eine nachhaltige Funktionserhöhung im jeweiligen Bereich aus. Ein spannendes Thema, dass mich gerade herrlich fasziniert. Zudem, wer im Wahrnehmungsmodus seinen Körper betrachtet und bei Bedarf kreative Lösungen in sein Körpersystem einbringt, der macht sich selbst ein Geschenk ohne sich in der Heilung verlieren zu wollen.





Office +41 (0)52 657 10 31
claudia@lichtweberin.com

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü